Klinikpartnerschaften

 

Partner stärken Gesundheit ist eine Initiative zur Förderung von Klinikpartnerschaften, die 2016 vom Bundesentwicklungsministerium ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam mit der Else Kröner-Fresenius-Stiftung finanziert das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Partnerschaften zwischen deutschen Kliniken und Gesundheitseinrichtungen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Ziel der Initiative ist, einen Beitrag zur Stärkung der Gesundheitsversorgung in Entwicklungs- und Schwellenländern zu leisten. Denn trotz beachtlicher Erfolge in den letzten Jahren bleiben zahlreiche Herausforderungen bestehen. Um einen nachhaltigen Beitrag zu leisten, fokussiert die Initiative Partner stärken Gesundheit auf Fort- und Weiterbildung von Gesundheitsfachkräften und auf Beratung zur Optimierung von Strukturen und Prozessen in Gesundheitseinrichtungen. Klinikpartnerschaften sind ein gutes Instrument, um Knowhow zu teilen und durch langfristigen Austausch zu festigen. Innovative Ansätze wie zum Beispiel e-Health und e-Learning bieten heute Möglichkeiten, weite Distanzen zu überbrücken.

 

Die DTC versucht, möglichst viele „chirurgische“ Projekte in diese Förderung des BMZ einzubringen.

www.klinikpartnerschaften.de